©Cybrain - AdobeStock

Nehmen Sie sich Zeit für Weiterbildung - nutzen Sie Ihren Anspruch auf Bildungsurlaub


Als Arbeiter/in oder Angestellte/r können Sie sich im Rahmen eines Bildungsurlaubs bei einer anerkannten Einrichtung der Erwachsenenbildung, wie z.B. die Volkshochschulen, beruflich und persönlich weiterbilden. Bis zu fünf Tage im Jahr sieht das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in NRW dafür vor. Sie können dabei aus einer großen Bandbreite an Angeboten aus den Bereichen Politik – Gesellschaft – Umwelt, Kulturelle Bildung, Gesundheit und Beruf, Sprachen und EDV wählen.

Der Anspruch auf Bildungsurlaub hängt jedoch von der Größe Ihres Unternehmens ab:

Für Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten,
gilt der Bildungsurlaub uneingeschränkt.

Für Betriebe mit 10 bis 50 Beschäftigten,
gilt eine Belastungsgrenze von 10%. Ein Anspruch auf die jährlichen Bildungstage besteht für jeden Beschäftigten nur so lange, bis insgesamt 10% der Beschäftigten pro Kalenderjahr für Bildungsurlaub freigestellt worden sind.  Ab dann gibt es im laufenden Kalender in diesem Unternehmen keinen Rechtsanspruch auf die Bildungsurlaube mehr.

Betriebe mit weniger als 10 Beschäftigten,
haben keinen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub.

Sofern Sie Bildungsurlaub bei Ihrem Arbeitgeber beantragen möchten, beachten Sie bitte, dass Sie Ihren Antrag mindestens sechs Wochen vorher bei Ihrem Arbeitgeber einreichen.

Weitere Informationen mit vielen HInweisen & Tipps finden Sie unter diesem Link

Alle Bildungsangebote der VHS Lippe-West auf einen Blick


Zurück