Neues ERASMUS+ Projekt: Fortbildungen in Sprachen, digitalen Medien, Alphabetisierung und Flüchtlingsarbeit - FiSdiMAF (2018-2020)

In dem Projekt „Fortbildungen in Sprachen, digitalen Medien, Alphabetisierung und Flüchtlingsarbeit - FiSdiMAF“ handelt es sich um insgesamt 100 Lernaufenthalte in strukturierten Fortbildungskursen von nebenberuflichen und hauptberuflichen Mitarbeitenden aus 12 Volkshochschulen aus Nordrhein-Westfalen, drei Personen des Landesverbandes der VHSn von Nordrhein-Westfalen, das mit Unterstützung des Ministeriums unter der Leitung der VHS Lippe-West vorwiegend im Bereich der Fremdsprachen und Integration, d.h. Deutsch und Alphabetisierung für Migranten und Flüchtlinge, durchgeführt wird.
Durch zumeist zweiwöchige Kursbesuche in England, Irland, Malta, Frankreich und Spanien sollen Kenntnisse im Bereich der digitalen Medien, der Sprache und Sprachvermittlung, Methodik, Didaktik, interkulturellen Kompetenz, Qualitätsmanagement erweitert bzw. perfektioniert werden. Dabei geht es um das Kennenlernen neuer innovativer Lehr- und Lernmethoden, den Umgang mit digitalen Medien, das Erfahren neuer Wege in der Unterrichtsvermittlung, das Knüpfen neuer Kontakte auf privater und beruflicher Ebene und den Ausbau der bestehenden Vernetzung mit Partnern in Europa.
Die VHS Lippe-West mit den anderen Volkshochschulen in NRW, die sich in einer zumeist ländlichen Region in Ostwestfalen befinden, möchten mehr Personen für den Umgang mit digitalen Medien, für das Erlernen und Erweitern von Fremdsprachen im Sinne des lebenslangen Lernens motivieren und einen Beitrag leisten zur Optimierung des Lehren und Lernens von Sprachen.
Daher sollen zunächst die Kompetenzen der VHS-Sprachenkursleitenden - sowohl für Fremdsprachen als auch für Deutsch und Alphabetisierung - verbessert werden. Außerdem soll die Arbeit mit neuen Medien im Unterricht verstärkt werden, damit die Lernerautonomie gestärkt wird und der Unterricht nicht nur im Klassenraum stattfinden muss.
Darüber hinaus soll im Bereich der Planung, Organisation und Management beim hauptamtlichen Personal der Volkshochschulen die Fremdsprachenkompetenz möglichst mit direktem Bezug zum jeweiligen Arbeitsplatz gefördert werden.
Auch die Qualität im Umgang mit den internationalen Besuchern der intensiven Deutsch-Integrationskurse und Flüchtlingskurse soll durch eine größere Fremdsprachenkompetenz und interkulturelles Wissen des VHS-Personals nachhaltig erhöht werden.
Langfristig soll dieses Projekt die Motivation der Beteiligten in ihrem Arbeitsalltag erhöhen, die Professionalisierung fördern, Anregungen für zukünftige EU-Projekte geben und den Blick für die internationale Vernetzung in der Weiterbildung öffnen.
Das Projekt soll mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW einen Beitrag zur Internationalisierung und Professionalisierung der Weiterbildung in den Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen und des Landesverbandes von NRW leisten.

--------------

The project "Further Education in Languages, Digital Media, Literacy and Refugee Work" is in total 100 learning mobilities in structured further education courses for part-time and full-time employees of 12 Adult Education Centers in North Rhine-Westphalia and three persons from the Association of the Adult Education Centers in North Rhine Westphalia with the support of the Ministry of Culture and Science NRW. This is mainly in the field of foreign languages and integration and it is carried out under the direction of the VHS Lippe-West.
Most courses last two weeks and take place in England, Ireland, Malta France and Spain. They aim to perfect and expand the knowledge in the field of digital media, language and language teaching, methodology, didactics, intercultural competence and quality management.
This involves learning about innovative new teaching and learning methods, dealing with digital media, experiencing new ways of teaching mediation, making new contacts on both private and professional levels, and expanding the existing network with partners in Europe.
The Adult Education School VHS Lippe-West together with the other Adult Education Centers of the Land NRW, which are located mostly in rural parts of East-Westphalia, want to motivate more people in this region to deal with digital media, to learn and expand their knowledge of foreign languages in the context of lifelong learning and to optimize the teaching and learning of languages.
Therefore the competence of the language teachers – teachers for foreign languages as well as for German and literacy - will be improved. Teachers will be encouraged to make use of, or work with, new media so that the learner autonomy is strengthened and lessons need not always take place in the classroom.
In addition, full-time staff of Adult Education Schools who do planning, organization and management, should be encouraged in foreign language competence - if possible directly related to their work.
The quality of dealing with international participants of the intensive German integration and refugee courses should be increased with lasting effects due to the improved foreign language skills, and the intercultural knowledge of the VHS staff.
The potential longer term benefits of this project will be better motivation for teachers and staff, to promote professionalization, give suggestions for future EU projects and broaden the horizon for international networking in education.
The project aims to contribute with the support of the Ministry of Culture and Science of the Land of North Rhine-Westphalia to the internationalization and professionalization of education in the Adult Education Centers in North Rhine-Westphalia and of the Association of the Education Centers in NRW.

Lehren und Lernen von Sprachen optimieren - LuLevSo (2016-2018)

Europäisches Bildungsprogramm ERASMUS+ Personalmobilität in der Erwachsenenbildung - in Kooperation mit 8 Volkshochschulen und dem Landesverband der VHSn in NRW

In dem Projekt „Lehren und Lernen von Sprachen optimieren - LuLevSo“ handelte es sich um insgesamt 68 Lernaufenthalte in strukturierten Fortbildungskursen von nebenberuflichen und hauptberuflichen Mitarbeiter(inn)en aus neun Volkshochschulen aus NRW und zwei Personen des Landesverbandes der VHSn von Nordrhein-Westfalen, das unter der Leitung der VHS Lippe-West vorwiegend im Bereich der Fremdsprachen durchgeführt wurde.
Durch zumeist zweiwöchige Kursbesuche in England, Frankreich und Spanien sind Kenntnisse im Bereich der Sprache und Sprachvermittlung, Methodik, Didaktik, interkulturellen Kompetenz, Qualitätsmanagement erweitert bzw. perfektioniert worden. Dabei ging es um das Kennenlernen neuer innovativer Lehr- und Lernmethoden, das Erfahren neuer Wege in der Unterrichtsvermittlung, das Knüpfen neuer Kontakte auf privater und beruflicher Ebene und den Ausbau der bestehenden Vernetzung mit Partnern in Europa.
Die VHS Lippe-West mit den kooperierenden Volkshochschulen, die sich in einer zumeist ländlichen Region in Ostwestfalen befinden, haben mehr Personen für das Erlernen und Erweitern von Fremdsprachen im Sinne des lebenslangen Lernens motivieren und einen Beitrag zur Optimierung des Lehren und Lernens von Sprachen leisten können. Es wurden die Kompetenzen der VHS-Fremdsprachenkursleitenden verbessert. Außerdem konnte die Arbeit mit neuen Medien im Unterricht verstärkt werden, damit Unterricht nicht nur im Klassenraum stattfinden muss. Darüber hinaus konnte im Bereich der Planung, Organisation und Management beim hauptamtlichen Personal der Volkshochschulen die Fremdsprachenkompetenz mit Bezug zum jeweiligen Arbeitsplatz verbessert werden. Auch die Qualität im Umgang mit den internationalen Besuchern der intensiven Deutsch-Integrationskurse und Flüchtlingskurse wurde durch eine größere Fremdsprachenkompetenz und interkulturelles Wissen des VHS-Personals nachhaltig erhöht.
Langfristig hat dieses Projekt die Motivation der Beteiligten in ihrem Arbeitsalltag erhöht, die Professionalisierung gefördert, Anregungen für zukünftige EU-Projekte gegeben und den Blick für die internationale Vernetzung in der Weiterbildung geöffnet. Das Projekt leistete einen Beitrag zur Internationalisierung und Professionalisierung der Weiterbildung in den Volkshochschulen von NRW und des Landesverbandes von Nordrhein-Westfalen.